By Fritz Mehner
Date: Monday, 7 June 2010 14:20
Duration: 40 minutes
Language:


Viele Bibliotheken zur Textmanipulation basieren auf locale-Konventionen, die für die etwa 120 großen lebenden Schriftsprachen definiert wurden. Dieses Projekt ist dagegen universell und lässt eine völlig beliebige Definition von Sortierreihenfolge und Vergleichsoperationen zu, auch wenn es dafür keinen CLDR-Standard gibt. Damit ist es auch für tote Sprachen oder für mit
Sonderzeichen ins Lateinische transkribierte Sprachen anwendbar.
Das Projekt ist Bestandteil eines Werkzeugkastens für Linguisten.

Attended by: