By Ralf Peine (‎jpr65‎) from Ruhr.pm
Date: Monday, 7 June 2010 12:10
Duration: 20 minutes
Language:
Tags: development math


Die (textliche) Beschreibung eines Standards enthält immer mehr oder weniger große Unschärfen.
Das zeigt sich darin, dass die genau nach Standard entwickelten Geräte nicht korrekt miteinander arbeiten.

In der Hardware-Entwicklung werden deshalb oft "Golden-Devices" verwendet.
Alle Geräte müssen mit dem Golden-Device (welches den Entwicklern vorliegt) problemlos zusammenarbeiten. Dann arbeiten sie auch untereinander problemlos, jedenfalls in der Theorie...

Auch in der SW-Entwicklung können Golden-Devices (Referenzimplementierungen) sehr hilfreich sein.
Wie hilfreich, zeige ich an Math::GoldenBigMath.
Dieses Modul soll das Golden-Device für die Perlmodule werden, die mit großen Zahlen rechnen.
Hat jemals jemand die Ergebnisse dieser Module nachgerechnet? Ist auch nicht nötig, das erledigt GoldenBigMath, und zwar erwiesenermaßen korrekt.
Die korrekte Implementierung soll - mit Eurer Hilfe - im Perl-Workshop nachgewiesen werden.

Attended by: